Schriftgröße:
 
 
 

Schulkonferenzbeschlüsse

13.10.2015 - Schulversäumnis

Kann ein Kind nicht am Unterricht teilnehmen, gehen Eltern bitte folgendermaßen vor:

  • Anruf in der Schule am Morgen des Fehltages
  • Schriftliche Nachricht (Bitte um Entschuldigung) nach Genesung, dass das Kind gefehlt hat

In begründeten Fällen beschließt die Klassenkonferenz, dass ein Attest vorgelegt werden muss.

 

Schulordnung

s. Homepage

 

 

18.06.2015 – 50,00 € pro Kind pro Schuljahr

Zu Beginn eines jeden Schuljahres werden pro Kind 50,00 € auf ein Klassenkonto eingezahlt, um immer wiederkehrendes Einsammeln von Geld zu vermeiden. Dieses Geld ist gedacht für Arbeitsmaterialien, Wörterbuch, Kunstkasse, Frühstücksgeld am Lauftag etc., ausgenommen der Betrag für Theaterfahrten/Ausflüge/Klassenfahrten.

Die Klassenlehrkraft führt eine Liste über Einnahmen und Ausgaben und legt einmal pro Jahr gegenüber dem Klassenelternbeirat Rechenschaft ab.

 

 

12.06.2014 – Kosten für Klassenfahrten

Klassenfahrten (5 Tage inklusive Verpflegung) sollen nicht teurer als 200,00 € sein.

 

 

20.05.2013 – Grundsätze zu Hausaufgaben

  • Richtmaß: Deutsch- und Mathematik-Hausaufgaben je 20 Minuten, insgesamt möglichst nicht länger als eine Stunde
  • Am Wochenende können ebenfalls Hausaufgaben aufgegeben werden.
  • Nacharbeiten (Hausaufgaben vergessen) müssen zusätzlich erledigt werden.
  • Lehrkraft erteilt einzelnen Schülern gegebenenfalls differenzierte Hausaufgaben.

Das Richtmaß für die Erledigung der Hausaufgaben bezieht sich auf einen Zeitraum konzentrierten Arbeitens.

Sollte ein Kind konzentriert gearbeitet haben und die Aufgaben in der vorgesehenen Zeit nicht geschafft haben, schreiben die Eltern eine kurze Notiz ins Heft, damit die Lehrkraft informiert ist.

 

Grundsätze zu Klassenarbeiten

 s. Homepage --> Fachcurriculum Deutsch/Fachcurriculum Mathematik

 

15.06.2011 – Kosten bei außerschulischen Veranstaltungen

Fixkosten (Buskosten, evtl. Eintritt…) bei außerschulischen Veranstaltungen, wie z. B. Wandertagen, Ausflügen, Klassenfahrten müssen von allen Eltern bezahlt werden, auch wenn das Kind nicht an der Veranstaltung teilnehmen kann/möchte.

 

29.06.2010 – gesundes Frühstück/Wasser trinken

Eltern achten bitte darauf, den Kindern ein möglichst gesundes Frühstück mit in die Schule zu geben (Vollkornbrot/Obst/Gemüse-keine gesüßten Fertigprodukte).

Haben die Kinder Wasser/Mineralwasser mit in der Schule, darf davon auch während des Unterrichts getrunken werden. Andere Getränke dürfen nur in der Pause getrunken werden.

 

 

03.12.2008 – Ankündigung von Klassenarbeiten

Klassenarbeiten werden grob (nicht auf den Tag genau) ca. eine Woche vorher angekündigt.

 

Roller in der Schule

Kinder dürfen mit dem Roller/Fahrrad in die Schule kommen, wenn sie die entsprechende Schutzkleidung tragen (Helm).

Die Verantwortung für die Sicherung der Roller und Fahrräder liegt bei den Eltern.

Roller und Fahrräder dürfen nur draußen an einem angewiesenen Ort abgestellt werden.